Firmen-Rechtsschutz für Arbeitgeber bei Streitigkeiten mit Mitarbeitern

Alle wichtigen Informationen auf einer Seite - einfach und unkompliziert 

Ihre Highlights auf einen Blick
►  Rechtsschutz für ihre gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbstständige Tätigkeit
►  Versichert sind Inhaber / Geschäftsführer, beschäftigte Mitarbeiter und Familienangehörige
►  Inhaber / Geschäftsführer und Familienmitglieder sind immer beitragsfrei eingeschlossen
►  Außergerichtliche und gerichtliche Kosten für Ihren Anwalt werden übernommen
►  Kosten für Gericht, Zeugen und Sachverständige werden übernommen
►  24 Stunden Anwalts-Telefon immer ohne Selbstbeteiligung eingeschlossen
►  Zugriff auf eine Datenbank mit rechtlich geprüften Mustervorlagen für den Datenschutz
►  Online Inkasso / Forderungsmanagement immer ohne Selbstbeteiligung eingeschlossen
►  Datenbank zum Download von Musterschreiben ohne Selbstbeteiligung eingeschlossen
►  Sie können Ihren Rechtsanwalt frei wählen
►  Vertragslaufzeit 1 Jahr
►  Unbegrenzte Deckungssumme je Rechtsschutzfall in Europa
►  Kaution in Europa unbegrenzt
►  Die Beitragshöhe können Sie durch eine Selbstbeteiligung je Rechtsschutzfall beeinflussen 
►  Firmen-Rechtsschutz lässt sich steuerlich absetzen

Im Firmen-Rechtsschutz für Arbeitgeber ist versichert

►   Arbeits-Rechtsschutz für Arbeitgeber 
Auch für einen fairen Chef sind rechtliche Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern nicht immer vermeidbar. Sie streiten als Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer. Im arbeitsrechtlichen Konflikt geht es zum Beispiel um Abmahnung, Kündigung, Weihnachtsgeld- oder Urlaubsansprüche. Wir übernehmen die Kosten für Sie – und zwar durch alle Instanzen und unabhängig davon, ob Sie den Rechtsstreit gewinnen oder verlieren.  

►   Mindestlohngesetz
Seit Anfang 2015 gilt in Deutschland flächendeckend das Mindestlohngesetz (MiLoG). Damit besteht für alle Arbeitnehmer eine Lohnuntergrenze von 9,35 Euro brutto pro Stunde – mit Ausnahme weniger Branchen, für die Übergangsfristen existieren. Doch obwohl es jetzt eine verbindliche Mindestvergütung gibt, bleiben Detailfragen offen. Häufig sind dies Fälle für das Arbeitsgericht. Ein Mitarbeiter fordert den gesetzlichen Mindestlohn, Ihrer Ansicht nach gelten hier aber Sonderregelungen? Ihnen droht der Entzug Ihrer Gewerbekonzession, weil Sie das Mindestlohngesetz missachtet haben sollen?. Das Befolgen des Mindestlohngesetzes ist mit zusätzlichem Aufwand verbunden – vor allem für Arbeitgeber. 

 

Im Firmen-Rechtsschutz für Arbeitgeber ist zusätzlich versichert
►  24 Stunden Anwalts-Telefon für alle Rechtsfragen
►  Schadenersatz-Rechtsschutz  > z.B. Personen-, Sach- und Vermögenschäden einfordern
►  Firmen- und Bonitäs-Check > Informationen Auftraggebern und Kunden einholen
►  Online Inkasso / Forderungsmanagement > offene nicht gezahlte Rechnungen einfordern
►  Straf-Rechtsschutz > z.B. Strafverfahren nach Betriebsunfall
►  Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz > z.B. Verstoß gegen Unfallverhütungsvorschriften
►  Verwaltungs-Rechtsschutz > z.B. Entzug der Betriebs- oder Gewerbeerlaubnis
►  Mediation bei Streitigkeiten mit Kunden, Lieferanten > Streitigkeiten aus schuldrechtlichen Verträgen
►  Steuer-Rechtsschutz inkl. Widerspruchsverfahren > Streitigkeiten um Steuern oder Abgaben
►  Daten-Rechtsschutz vor Gerichten > z.B. Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen
►  Vertrags-Rechtsschutz für Nebengeschäfte > z.B. Streit im Zusammenhang mit Büroeinrichtung etc.
►  Datenbank zum Download von Musterschreiben und Verträgen
►  Sozial-Rechtsschutz inkl. Widerspruchsverfahren > z.B. Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt
►  Antidiskriminierungs-Rechtsschutz > z.B. Verstoß gegen das Antidisriminierungsgesetz
►  Versicherungsvertrags-Rechtsschutz > z.B. Streit mit der eigenen Betriebshaftpflicht  
►  Steuer-Telefon > für alle Steuerfragen
►  Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz > für Standesrechtsverfahren 
►  Nachfolge-Beratungs-Rechtsschutz > Unternehmensnachfolge regeln
►  Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten > z.B. als Nebenkläger auftreten

Es handelt sich um einen Auszug aus dem Leistungsumfang und dient zu Informationszwecken. Den kompletten Leistungsumfang, Bedingungen und Beitrag erhalten Sie mit dem unverbindlichen schriftlichen Vorschlag. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Wie wird der Beitrag berechnet ?
Berechnungsgrundlage ist immer die Anzahl Ihrer Vollzeitmitarbeiter
>   1 Vollzeit = 1 Mitarbeiter
>   2 Teilzeit-, Saison-, Leiharbeiter, Auszubildende = 1 Mitarbeiter
  4 geringfügig Beschäftigte bis 450 Euro = 1 Mitarbeiter

Inhaber / Geschäftsführer und Familienmitglieder sind immer beitragsfrei eingeschlossen

Beitragsübersicht
SB* = Selbstbeteiligung je Rechtsschutzfall 

Anzahl Ihrer Mitarbeiter

ohne SB
Jahresbeitrag

 mit 150 Euro SB*
Jahresbeitrag

mit 250 Euro SB*
Jahresbeitrag

Bei 1 bis 3 Mitarbeiter

293,85 Euro

195,95 Euro

166,55 Euro

Bei 4 bis 6 Mitarbeiter

444,85 Euro

296,55 Euro

252,10 Euro

Bei 7 bis 10 Mitarbeiter

734,05 Euro

489,35 Euro

415,95 Euro

Bei 11 bis 15 Mitarbeiter

1.040,05 Euro

693,40 Euro

589,35 Euro

Bei 16 bis 20 Mitarbeiter

1.600,55 Euro

1.021,80 Euro

868,50 Euro

Ab 21 Mitarbeiter gerne auf Anfrage




Auf Wunsch optionale Erweiterung ► Privat-Rechtsschutz




Ledig / Single

158,10 Euro

118,85 Euro

101,05 Euro

Familie/Lebensgemeinschaft

186,00 Euro

139,85 Euro

118,85 Euro

Alle Beiträge sind Jahresbeiträge inklusive 19% Versicherungssteuer





Unverbindlichen schriftlichen Vorschlag anfordern  

> Zu Ihrer eigenen Sicherheit bekommen Sie immer einen schriftlichen Vorschlag per E-Mail. 
> Der gewünschte Vorschlag geht Ihnen innerhalb von max. 24 Stunden per E-Mail zu.
> Der Vorschlag beinhaltet Leistungsumfang, Deckungssummen, Bedingungen und Beiträge. 

Dafür ist es nötig, dass Sie uns personenbezogene Daten übermitteln. Bestätigen uns, das Sie unsere  Datenschutzerklärung gelesen haben und geben Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung.  Bitte füllen sie einfach  nachfolgendes Formular aus und senden Sie es ab. Sie erhalten kurzfristig per E-Mail ihren gewünschten kostenlosen und unverbindlichen Vorschlag.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Es handelt sich um einen Auszug aus dem Leistungsumfang und dient zu Informationszwecken. Maßgeblich sind die Allgemeinen Rechtsschutz Bedingungen. Den kompletten Leistungsumfang, die Bedingungen und Beiträge erhalten Sie mit dem schriftlichen Vorschlag.

zurück zur Startseite